Teamseiten

Joga Finito

Ewig Knülle

Global Players

Real Zebranos

Markt3 United

Kickerz deluxe

Raffelberg United

BWJ Bruckhausen







Partnerlinks

   Quoten, Tipps & Wetten auf Boxkämpfe
   Top Sportwetten
   Bet-at-home.de Bundesliga Sportwetten

   Schalke Trikot
   In voller Länge
Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html



Protokoll KLN-Sitzung 2008 in der Röhre


Datum: Samstag, 19. Januar 2008
Ort: Die Röhre, Moers
Zeit: 15.00h-17.00h

Anwesend:

Markus Mormels (KFC) (Schriftführer)
Steffen Drüggen (KFC)
Thorsten Theisen (DLX)
Tim Hurka (DLX)
Christopher Schneider (RSC)
Patrick Klick (RSC)
Christian Mayer (VLY)
Dennis Dettenberg (RZB)
Markus Bönings (RZB)
Mirco Todte (RZB)
Rene von Meegen (RZB)
Sebastian Herr (UNW)
Dominic Rosenkranz (RBU)
Kai Kasner (TOR)
Frank Baade (KLN)

Somit waren stimmberechtigte Vertreter aller acht KLN-Teams aus der Saison 2007 anwesend.


Sitzungsprotokoll

TOP 1: Absagen von Spielterminen

Vorwärts Vluyn bittet darum, dass Spielabsagen so schnell wie möglich dem Gegner mitgeteilt werden.




TOP 2: Markierung von Außenlinien

Außenlinien, wo sie nicht durch die natürlichen Begebenheiten erkennbar sind, müssen in Zukunft mittels Markierungen für alle Beteiligten Spieler klar sichtbar gemacht werden.

Abstimmung: 4:4, Ligaleitung entscheidet dann für die Einführung dieser Pflicht



TOP 3: Tornetze ebenfalls zur Pflicht machen

Real Zebranos regen an, dass jedes Team sich auch Tornetze zulegen müsse. Vorwärts Vluyn interveniert, dass es für seine Tore keine Tore zu kaufen gäbe.

Abstimmung: 3:5, Tornetze werden somit nicht zur Pflicht, allerdings bleibt es wünschenswert, wenn Teams diese leisten könnten.



TOP 4: Einheitliche Trikots

Weiterhin besteht keine Pflicht, in der KLN Trikots zu tragen, gleichfarbige Kleidung ist ausreichend. Allerdings muss im Falle des Tragens von abweichender Kleidung im Vergleich zum Rest des Teams der Gegner darauf hingewiesen werden, welche Spieler alle am Spiel teilnehmen.



TOP 5: Teilnehmer für die Saison 2008

Alle Mannschaften aus 2007 nehmen auch 2008 wieder an der KLN-Saison teil, einzige bei Union Walsum bleibt ein Fragezeichen, ob genügend Spieler gefunden werden werden.



TOP 6: Aufstockung auf 10 Mannschaften

Die Kontaktmänner sollen die Stimmung in ihren jeweiligen Teams ausloten und an die Ligaleitung rückmelden, je nach überwiegender Stimmungslage wird dann verfahren.



TOP 7: Meldung der Spieldaten bis 22h

Nach Diskussion wird darauf verzichtet, eine Strafe für Missachtung dieser Regel einzuführen. Erneuter Appell an die Zuständigen, diese Regel zu beachten.



TOP 8: "Supercup" gegen andere Kleinfeldligen

Die Teilnehmer sollen ebenfalls aufmerksam bleiben für mögliche andere Ligen, gegen die man dann einen Supercup (Meister gegen Meister) o. Ä. austragen kann. Großfeld- und Hallenligen kommen dafür jedoch nicht in Frage.



TOP 9: Platz-/Torgröße in Walsum

Der Platz in Walsum ist angesichts der stets zweistelligen Torflut als zu klein bewertet worden. Union Walsum erklärt sich zu einem Umzug ins Zentrum für Legasthenie oder an die Schweinewiese bereit, weiß aber nicht, wie dort die "Besitzverhältnisse" an Sonntagen sind und zudem bleibt es fraglich, ob Union genügend Spieler für Partien im Zentrum für Legasthenie aufbringen kann. Rückmeldung seitens Walsum erfolgt hierzu in den nächsten Wochen.



TOP 10: KLN-Hauptsponsor

Sollte die Ligaleitung oder jemand anderes einen Hauptsponsor ausfindig machen können, hätte keins der anwesenden Teams etwas dagegen, eventuell den Namen der Liga zu verkaufen. Vorwärts Vluyn gibt zu bedenken, dass ein solcher Sponsor meist auch Bedingungen stelle. Alle etwaigen Änderungen müssten vorher mit den Teams abgestimmt werden.



TOP 11: Spielabbruch KSV Oldie gegen KFC Uerdingen

Die Mannschaften werden aufgefordert, undisziplinierte Spieler intern zu disziplinieren, z. B. durch zeitweiliges Auswechseln oder andere, wirksame Maßnahmen. Erneuter, hoffentlich letzter Appell an das Fairplay aller Beteiligten. Als letzte Instanz bei Androhung von Gewalt verweist die Ligaleitung diesen Bereich in die Zuständigkeit der Exekutive, sprich der Polizei. Alles, was justiziabel ist, wird nicht von der Ligaleitung oder dem KLN-Schiedsgericht behandelt, simple Beleidigungen gehören dazu nicht, wohl aber die ernsthafte und wiederholte Androhung von Gewalt.



TOP 12: Unklarheiten währen des Spiels

Erneut wird darauf verwiesen, dass einzig das Fairplay aller Beteiligten dazu führen kann, strittige Situationen aufzulösen. Hier wird auch noch einmal auf die problematische Partie Vorwärts Vluyn gegen Raffelberg United eingegangen, an dessen Ende sich immerhin eine sportliche Lösung für einen Konflikt finden ließ. Weiterhin wäre die einfachste Lösung, wenn sich tatsächlich die beiden Kapitäne einigen könnten.

Es bleibt dabei, dass abgesehen vom Wechseln, vom indirekten Freistoß und von Abseits die DFB-Regeln Anwendung finden, das bedeutet: es gibt Rote Karten, nach denen der Spieler nicht ersetzt werden darf. Zeitstrafen gibt es in der KLN nicht.



TOP 13: Wechselbegrenzung

Union Walsum macht den Vorschlag, die Zahl der Wechsel pro Spiel und Mannschaft zu begrenzen. Nach kurzer Diskussion wird der Vorschlag einstimmig abgelehnt.

Abstimmung: 0:8, die Zahl der Wechsel bleibt weiterhin frei wählbar.



TOP 14: Verfahren nach Spielabbruch

In Zukunft wird nach einem Spielabbruch durch eine der beteiligten Mannschaften automatisch ein persönliches Treffen kurz nach dem Spielabbruch anberaumt, an dem in der Regel auch die Ligaleitung teilnimmt. Persönliche Gespräche sind hier dem meist sehr bequemen Weg der Internetkommunikation vorzuziehen, was nicht bedeutet, dass diese Themen nicht auch per Mail diskutiert werden können.



TOP 15: Wechsel nur, wenn das Spiel unterbrochen ist

Auch dieser Vorschlag wird nach kurzer Diskussion abgelehnt, es bleibt dabei, dass der ins Spiel kommende Spieler den Platz an jener Stelle betreten muss, an dem der ausscheidende Spieler ihn verlässt.

Abstimmung: 2:6, die alten Wechselregeln bleiben erhalten.



TOP 16: KSV Oldie wird RSC und zieht um

KSV Oldie 06 gibt bekannt, sich in "Rheinkamper Sport-Club", kurz RSC, umzubennen und gleichzeitig aus dem Stadion Asche-zu-Asche zur Platzanlage des Rheinkamper Sport-Clubs umzuziehen, wo neben Kabinen auch ein abgekreideter Aschekleinfeldplatz mit E-Jugendtoren zur Verfügung steht.



TOP 17: Terminwahl für den Spielplan

Vluyn schlägt vor, vor dem letzten Spieltag mindestens zwei Wochen Pause für Nachholspiele einzulegen, zudem den Spielplan mehr zu strecken und früher zu beginnen und später aufzuhören.

Abstimmung: 8:0, die KLN beginnt demnach wieder im März und wird zeitlich entzerrt.



TOP 18: Real Zebranos ändern ihre Spieleranzahl in der ZebrArena

Ab der Saison 2008 spielt Real Zebranos mit 7 Feldspielern auf ihrem Platz statt wie bisher mit 6 Feldspielern.



TOP 19: KLN-Girokonto wird ein Sparbuch

Kassenwart Dennis Dettenberg informiert, dass wegen der hohen Kontoführungsgebühren eines Girokontos das KLN-Konto in ein Sparbuch umgewandelt wird. Überweisungen können also nicht mehr direkt auf das KLN-Konto getätigt werden, sondern nur noch auf ein Ersatz-Girokonto, über das Dennis in den nächsten Wochen die KLN-Teams informieren wird.



TOP 20: Anmeldeschluss

Anmeldeschluss für die KLN-Kader wird wie immer zwei Wochen vor dem ersten Spieltag sein, der in Kürze veröffentlicht werden wird.







Siehe auch:













3640 mal aufgerufen seit dem 24. April 2004

-
GLP-:-
BWJ
-
RZB9:2
EWK
-
M3U0:5
DLX
-
RBU3:0


 Team SP
1.deluxe1231
2.Raffelberg1230
3.Players1226
4.Markt31215
5.Bruckhausen1213
6.Zebranos126
7.Knülle123
8.Joga Finito00



-
-
-
-

Verlegte Spiele


Absagen


L. Fastabend21  
B. Mönks16  
M. Schrot12  
M. Poretschkin11  
R. Rockstroh10  


R. Kuske19  
J. Wesler13  
B. Mönks12  
B. Peters11  
R. Rockstroh3  


R. Kuske29  
B. Mönks28  
L. Fastabend27  
J. Wesler22  
M. Schrot20  


KLN bei Twitter

 Erstmals gewinnen die Global Players das KLN-Hallenmasters. Im Finale schlagen sie Neuling BWJ Bruckhausen mit 3:1.? https://t.co/sk4QldcK1P

 Heute erfolgen die Ehrungen dieser Individualwertungen im Rahmen des KLN-Hallenmasters. Dessen Verlauf kann man im? https://t.co/gYeuVWJtv3

 Zudem weiß man jetzt, wer die meisten Zuschauer in der Saison 2018 hatte. Hier die komplette Liste: EWK 45 M3U 40? https://t.co/rD8EgrVKCV

 Und zu guter letzt auch der beste Scorer der KLN-Saison 2018. Es ist Robin Kuske mit 29 Scorerpunkten. Hier die kom? https://t.co/BqGqGKix65

 Bester Vorlagengeber 2018 wurde Robin Kuske mit 19 Vorlagen. Die gesamte Liste findet sich hier: https://t.co/z9BOZnvyuu


 Mehr bei Twitter








  

  © 2004-2019 KLN
  Zahlen, Design und Pflege durch Frank Baade.
  Webspace und Datenbank betreut von Marcel Schmidt.
  Aber das ist ein anderes Feld.


  Presse
| Impressum und Datenschutzerklärung | Admin | Login